„Der Mensch bedarf des Menschen sehr!“ (F. Schiller)
Schillerehrung 2019

Unbestritten ist die alljährliche Festveranstaltung zu Ehren unseres Namensgebers Friedrich Schiller einer der Höhepunkte an unserer Schule.
Sie erstellt den feierlichen Rahmen, auf ein vergangenes Jahr Rückschau zu halten, Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schülern und Menschen, die unsere Einrichtung tatkräftig unterstützen, Dank zu sagen und ihr Engagement zu würdigen.
Am 23.Mai begann um 17.00 Uhr in der Aula nach der Begrüßung durch unsere Rektorin Frau Neumann die Veranstaltung.
Die kulturelle Umrahmung gestalteten wie in jedem Jahr die Jahrgangsgruppen Darstellen und Gestalten (D&G) unter Leitung von Frau Bernardt. Stundenlange Ideensuche, Proben und Lampenfieber gratis zahlten sich aus!
Nach einem Balladenduell der D&G-Gruppe Klassen 7 unterstützt von Clemens Voigt am Flügel hatte die Gruppe der Klassenstufe 9 eine bildhafte Erweckung als „MACHT:SPIEL“.
Einen gelungenen Übergang zur anschließenden Festrede bildete die musikalische Widmung von Lisa Herzog.
Mittlerweile ist es eine schöne Tradition, dass die Festrede von ehemaligen Schülern gehalten wird. In diesem Jahr wurde dieser Part von Herrn Oliver Bergmann übernommen. Herr Bergmann zeigte seine Wahrnehmungen der Schulzeit mit Höhen und Tiefen mit dem zeitlichen Abstand rückblickend auch mit einer gewissen Dankbarkeit auf und machte allen Schülern Mut, ihren Weg zu gehen und Herausforderungen anzunehmen.
Die D&G-Gruppe der Klassen 8 leiteten sehr gelungen zum nächsten Punkt mit einem etwas anderem Werbespot über.
Mit dem „Schillerbrief“ als Anerkennung wurden nach entsprechender Laudatio Frau Schnerr und Frau Heinze für ihre jahrzehntelange Lehrtätigkeit ausgezeichnet. Frau Steinmetz, die sich als ehemalige Rektorin heute noch aktiv als Vorsitzende des Schulfördervereines für die Belange unserer Schule engagiert und Herrn Schreiber, als Vertreter unseres Schulträgers der Stadt Rudolstadt wurden ebenfalls die Ehrung angetragen.
Vor der Verabschiedung der Gäste und Mitwirkenden durch Frau Neumann bildete eine Bestandsaufnahme in Pastell der D&G-Gruppe der Klassenstufe 10 unter dem Motto „Nicht schon wieder …“ den niveauvollen kulturellen Abschluss der Feierstunden.
Traditionell hatte danach das Schülercafe` mit „Schillerlocken“ und Getränken zum Verweilen geladen.
Allen, die zum Gelingen der Feierstunde beigetragen haben, am Einlass, denen vor und auf der Bühne, an der Technik, in der Küche, im Cafe` und den nicht erwähnten Helfern ein großes Lob und Dankeschön für diesen gelungen Nachmittag!(weitere Bilder)